Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in menu_set_active_trail() (Zeile 2405 von /kunden/381116_40489/webseiten/includes/menu.inc).

Sommerwoche 2016 Alpirsbach

Die zweite Sommerwoche der Kirchlichen Arbeit im Jahre 2016 fand vom 22. bis zum 27. August in Alpirsbach statt. Die altehrwürdige Klosterkirche bildete den idealen Rahmen für das gemeinsame Singen und Beten. Besonders faszinierend war, wie die ersten Strahlen der Morgensonne die Kirche während der Matutin erleuchteten. Das Sonnenlicht gab der Kirche zu den verschiedenen Gebetszeiten immer wieder ein völlig anderes Aussehen. Während der Matutin legte Präses Dr. Rüdiger Schloz den Hebräerbrief aus und half uns, die in manchem schwierige Gedankenwelt dieses Briefs zu verstehen. Annegret Ernst-Weissert, die sich über viele Jahre in der Alpirsbacher Chorarbeit engagierte, leitete mit nie erlahmender Geduld die Singübungen und sorgte dafür, dass wir in den Kaffeepausen auch leiblich gut versorgt waren. Die Aufgabe des Hebdomadarius übernahm Ralf Krömer, während Walter Pehl und Klaus Wunsch als Lektoren die Lesungen übernahmen. Hanna Bertram zündte als Luminaria vor jeder Gebetshore die Kerzen an. Als Rector Studiorum war Dr. Reinhard Voß tätig. Dieser freie Referent und langjährige Pax-Christi-Mitarbeiter verstand es, das spröde Thema der Woche "Eine Welt - Jahresthema der Luther-Dekade der EKD" anhand der weltweiten kirchlichen Friedensarbeit lebendig zu machen. Besonders fesselnd konnte er über seine persönlichen Erfahrungen als Berater der Katholischen Kirche im Kongo berichten, einer Region, die fast nur als Krisenregion wahrgenommen wird. Auch dort arbeiten zahlreiche in Europa kaum bekannte Menschen an einem friedlichen Zusammenleben. So war es nur konsequent, dass die Kollekte an Abbé Gabriel, einen Priester in Kananga ging, der sich dort in diesem Sinne engagiert. Nicht nur über das gemeinsame Singen und Beten und das Studium, sondern auch über vielfältige Gespräche und Kontakte vertieften die Teilnehmer ihre Gemeinschaft. Dies geschah während der Mahlzeiten in der Begegnungsstätte, aber auch sonst in der Freizeit. Einige Teilnehmer besuchten eine Open-Air-Veranstaltung des Subiaco-Kinos im Kreuzgarten des Klosters. Bei einem Spaziergang konnte man die herrliche Umgebung Alpirsbachs genießen. Außerdem gab Ulrich Weissert, der vor den Stundengebeten die cis-Glocke läutete, ein kurzes Konzert mit Werken von Bach und Alain an der Orgelskulptur, seiner jahrelangen Wirkungsstätte. Den krönenden Abschluss der Woche bildete, wie immer, die deutsche Messe, die von Klaus Wunsch als Celebrans geleitet wurde und bei der Präses Schloz die Predigt über den Hebräerbrief hielt, in der er nicht zu einem untätigen, sondern zu einem aktiven und tätigen Warten auf Jesus Christus aufforderte. Diese Messe, der Reisesegen und das abschließende Essen beendeten die Woche, in der man viele Eindrücke und Stärkungen an Leib, Seele und Geist erfahren hatte. Dr. Stefan Zizelmann